Yoga allgemein!

YOGA ist die Fähigkeit sich ausschließlich
auf einen Gegenstand, eine Frage oder einen
anderen Inhalt auszurichten und in dieser
Ausrichtung ohne Ablenkung zu verweilen.
(Definition aus YSP 1.2)

Der Begriff Yoga (yui, yuga) stammt aus dem Sanskrit. Das Wort bezieht sich auf das Vereinen von auseinanderstrebenden Energien (Körper und Seele) zu einen Gespann. Yoga ist keine Religion sondern ein offenes System. Jeder kann es aus-
führen, wenn er bereit ist danach zu schauen.

Yoga wirkt ganzheitlich auf den Körper, sorgt für Ausgleich bei Bewegungsmangel. In Kombination mit Pranayama (Atemübungen) werden unser Geist und unsere Seele von inneren Blockaden befreit.

Regelmäßiges Yoga wirkt positiv und verjüngend auf Körper und Geist. Ein allgemein entspannter Zustand führt schließlich zu einer zunehmenden Gelassenheit, stärkerem Selbstvertrauen und einer optimistischen Lebenseinstellung

Bitte beachte bei Yoga folgende Hinweise:
  • Bequeme Kleidung tragen (im Bauchraum nicht einschnürend, warme Socken)
  • Barfuß üben
  • Körperliche Beschwerden bitte gleich am Be-
    ginn mitteilen.
  • Keinen Schmuck tragen, der zu Verletzungen führen kann (Ketten, Armreifen, Uhren,...)
  • Zwei Stunden vor dem Unterricht nichts essen
  • Während des Unterrichts nichts trinken
  • Kaffee- und Zigarettenkonsum wirken stark
    auf den Kreislauf und sind auf alle Fälle zwei Stunden vor und zwei Stunden nach dem Unterricht zu vermeiden
  • Den Übungsraum vor dem Praktizieren gut lüften
  • Yogamatten, Hilfsmittel (Gurt und Klotz) sowie Polster und Decken stehen zur Verfügung.
  • Während der Menstruation sollen keine Um-
    kehrhaltungen praktiziert werden. Es gibt sehr gute Entspannungsübungen die ich Ihnen zeigen kann.